HTL Hallein on Facebook

Fachschule Maschinenbau

Ausbildung - Allgemein

Werkstätte:

Betriebsorganisation mit Kostenrechnung, Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung (auch EDV-unterstützt).
Aufgaben des Werkstättenunterrichtes:

  • Vermitteln von Grundtechniken, zu denen auch moderne Fertigungsverfahren und neue Technologien zählen

    • Zerspanende Produktion (CNC-Drehen und -Fräsen),
    • Stahlbau (Schweißen und Blechbearbeitung),
    • Werkzeug- und Vorrichtungsbau,
    • Qualitätssicherung,
    • Arbeitsvorbereitung von Fertigungsaufgaben,
    • Betriebsorganisation mit Kostenrechnung, Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung (auch EDV-unterstützt).

  • Betriebsnahe Ausbildung
  • Projektbezogener Unterricht
  • Vermitteln von Kostenbewusstsein
  • Erziehen zum qualitätsbezogenen Denken
  • Grundausbildung: Grundlegende Techniken in der Metallbearbeitung, manuell oder mit Dreh- und Fräsmaschinen
  • Zerspanung: Zerspanung mit Dreh- und Fräsmaschinen; Herstellen von Übungsteilen und Teilen für die Produktion
  • Werkzeugbau: Montage von Teilen und Anlagen, Herstellen von Werkzeugen (z.B.: Schnittwerkzeugen mit mod. Methoden (Funkenerosion))
  • Stahlbau: Blechbearbeitung, Stahlkonstruktionen, Beschläge
  • Schweißtechnik: Grundlegende Schweißerausbildung (Elektro-, MIG, MAG, Gasschmelzschweißen); weiterführende Ausbildung auf das Niveau der Stahlschweißerprüfung (EU-konform)
  • CNC-Ausbildung: Programmierung und Bedienung von CNC-Maschinen; die Programmierung erfolgt sowohl manuell als auch mit CAM.
  • Messtechnik: Wesentliche Inhalte der Qualitätssicherung

Labor:

Der Laborbetrieb ist  in der 4. Klasse Maschinenbau  angesiedelt. Er gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Elektrolabor
  • Steuerungstechnik
  • Erstellen von Arbeitsplänen
  • CNC-Technik
  • CAM-Technik
  • Messtechnik

Theoretische Ausbildung :

Wir bieten eine breit gefächerte Ausbildung zum Facharbeiter in der Einzel- und Serienfertigung des Maschinenbaus.
Des Weiteren vermitteln wir Kenntnisse und Fertigkeiten moderner Herstellungsverfahren.

Die fachtheoretische Ausbildung, die eng mit der Werkstätte zusammenarbeitet, umfasst insbesondere:

  • Detailkonstruktion mit CAD-Anwendung
  • Elektronische Datenverarbeitung
  • erweiterte Kenntnisse mit Anwendung in Elektrotechnik sowie Mess- und Steuerungstechnik,
  • Betriebsorganisation: Betriebsabrechnung, Kostenrechnung (einschließlich Deckungsbeitragsrechnung),
    Ablauforganisation (Arbeitspläne), Zeitwirtschaft
  • Maschinenkunde
  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik